20.09.2017 | 07:51


Der ewige Traum

Du bist mein Traum,
Den ich täglich träume;
Ein kostbares Gefühl
Mit dem ich mich verleugne.

Es fließt aus Deinem Herzen
Die Tinte in meinen Schreiber.
Wenn ich Dich nicht sehe,
Kann ich kaum schreiben.

Dann steigt in meinem Herzen
der Durst nach heilbarem Dichten
Und wäscht mir meine Pelzen
Wie kann ich darauf verzichten?

Es ist ein Geheimnis,
Was ich zu pflegen habe -
Gedichte sind wahre Werte
Die Liebe ist meine Gabe

Mein Traum kommt nach Jahren
Endlich in mein Leben -
Ich liebe Dich so sehr,
Ich kann ohne Dich nicht leben!

Elena Markstädter

aus »AUSGEWÄHLTE WERKE XIX«

Name:
Passwort:
 

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren!

schließen