28.08.2016 | 18:35


 


Lyrische Weihnachtsideen

Lyrische Weihnachtsideen

Weihnachten steht vor der Tür und für viele bedeutet, ihr Heim weihnachtlich zu dekorieren und sich Gedanken um die Geschenke zu machen. Damit dabei die Lyrik nicht zu kurz kommt, haben wir für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie bei allen Vorbereitungen ihrer lyrischen Phantasie freien Lauf lassen können. Eine Anleitung für selbstgeschriebene Weihnachtsgedichte finden Sie in unserem Lyrik-Magazin.

Der lyrische Adventskalender:
Zur Weihnachtszeit gehört auch ein Adventskalender. Als Kind freute man sich, wenn dieser mit leckerer Schokolade gefüllt war, und so mancher Erwachsener findet es auch schön, hinter jedem Türchen eine Süßigkeit zu finden. Mittlerweile sind die Kalender mit allem Möglichen bestückt: kleine Spielsachen, Schminksachen, Gutscheine und vieles mehr.
Warum also nicht auch kleine Gedichte? Dabei können Sie sich aussuchen, ob sie jeden Tag ein anderes Gedicht nehmen, oder immer nur ein paar Zeilen, damit am 24. Dezember das Werk erst vollständig ist.
Bei der Wahl, wie Sie die Verse zu einem Kalender basteln, sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Eine Möglichkeit wäre, sie in kleine Briefumschläge zu stecken, eine andere in kleine Söckchen. Auch eine schöne Idee ist, die Zettel in 24 kleine Fläschchen zu tun. Korken drauf und fertig ist der lyrische Flaschenpost-Adventskalender.

Das lyrische Knallbonbon:
Nicht nur zu Weihnachten, sondern auch für die Silvesterfeier ist das Knallbonbon geeignet. Auch hier können Sie in dem Bonbon ein Gedicht verstecken, zusammen mit Konfetti und eventuell einem kleinen Glücksbringer, ganz wie Sie möchten. Die Knallbonbons selbst zu machen, ist auch gar nicht mal so schwer: Sie wickeln eine leere Klopapierrolle in Papier, damit sie am Ende – wie es der Namen ja schon verrät – wie ein großes Bonbon aussieht.
Falls Sie doch lieber fertige kaufen möchten, können Sie diese mit ein paar Versen auf der Außenseite verzieren.

Lyrische Dekoration:
Die Lyrik lässt sich auch wunderbar in Ihre Weihnachtsdekoration integrieren. Zum Beispiel können Sie Gedichte auf Kärtchen schreiben, die Sie dann auf die Teller legen. Falls Sie Gäste erwarten und ein Menü gekocht haben, können Sie auf den Karten zusätzlich den jeweiligen Namen und das Menü notieren.

Ebenso können Sie das Gedicht auf ein schönes Stück Papier schreiben und es mit kleinen Verzierungen ausschmücken. Das Kunstwerk stellen Sie in einen Rahmen, der auch schon weihnachtlich dekoriert ist. So haben Sie auf einfache Art und Weise lyrisch und weihnachtlich dekoriert. Übrigens eignet sich das auch als sehr schönes Weihnachtsgeschenk!

Schnappen Sie sich einen geeigneten Stift und schreiben Sie Ihre Verse auf Glaskugeln, um damit den Weihnachtsbaum zu schmücken. Alternativ können Sie auch besinnliche und weise Zitate großer Dichter darauf schreiben, und schaffen so Ihren ganz eigenen individuellen Weihnachtsbaumschmuck.

Lyrische Weihnachtspost:
Eine einfache Idee, aber mit einer großen und schönen Wirkung. Verschicken Sie zusammen mit der traditionellen Weihnachtskarte ein selbstverfasstes Gedicht oder eines unserer großen Dichter. Integrieren Sie es auf einem Extra-Blatt Papier in die Weihnachtskarte, oder stellen Sie das Gedicht in den Mittelpunkt, indem Sie es auf die Vorderseite kleben.

 

Name:
Passwort:
 

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren!

schließen