31.07.2016 | 07:25


 


Unsere Autoren und ihre Publikationen

Unsere Autoren und ihre Publikationen

Christine Albrecht

Meine Prosa und Lyrik. Auszüge

Auch eine Art von »Steh’ auf und geh’!«
Mehr zu Buch und Autorin: (CA) Die Autorin, geb. 13. Februar 1953, wurde in eine zerrüttete Familie hineingeboren und beschäftigte sich schon in früher Kindheit mit der Musik, Malerei und Zeichnen sowie dem Schreiben von Gedichten. Bedingt durch ihre familiäre Situation, verließ sie nach 16 Jahren ihr elterliches Haus und ist noch immer auf der Suche nach ihrer Identität und nie


Tine Aust

Ich wiege mich im Wolkenwind. Lyrische Impressionen

Mehr zu Buch und Autorin: Es gibt viele Möglichkeiten kreativ zu arbeiten. Der Kostenaufwand für die Arbeitsmittel in der Bildenden Kunst überstieg irgendwann meine Möglichkeiten. Die Alternative „Schreiben“ schlich sich über die Jahre bei mir ein. Es brauchte nur Stift und Papier, um Gedanken und Ideen fest zu halten. Das begann in den siebziger Jahren, ausgelöst von emotionalen Ereignissen, und wurde zu einer Entdeckungsreise neuer


Elisabeth Bethge

Meine Lyrik. Eine Auswahl meiner besten Gedichte.

Mehr zu Buch und Autorin: Vor Kriegsbeginn 1939 wurde ich in der Magdeburger Börde geboren. Schon in der Kindheit interessierte mich alles Schöne an Kunst und Kultur, Natur und Umwelt. Die Anfänge des lyrischen Schreibens gehen bis in die siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts zurück. Während meiner langjährigen Tätigkeit als Erzieherin verstärkte sich der Wunsch, mit dem Schreiben intensiv tätig zu werden.


Hans-Jürgen Blenskens

Über den Fluß. Gedichte in dürftiger Zeit

Mehr zu Buch und Autor: Wir leben in einer Zeit, in der das positivistische, berechnende Denken hoch im Kurs steht. Das besinnlich-nachdenkliche Sagen verliert dagegen immer mehr an Bedeutung. Gerede und Sensation werden als interessanter angesehen. In unserer Zeit des Werteverlusts kann uns aber nur das nachdenklich-besinnliche Denken und Sprechen Sinn erkennen lassen. Dieses Sagen ist in besonderer Weise in der


Karl Brunner

Meine Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autor: Karl Ignaz Brunner, geboren am
8. 5.1955 in Birnbaum im Lesachtal/Kärnten, lebt in Klagenfurt. Diverse Tätigkeiten im Medien­bereich. Zuletzt erschienen die Publikationen „Spirale des Positiven” (2004) und „Mehr oder weniger ist nicht egal” (2005). Lyrik-Beiträge auch in Anthologien. Hobbys: Lesen, Reisen, Wandern, Radfahren. Gedichte, ob von Goethe, Schiller, Heine, Mörike, Eichendorff, Rilke, Brecht, Kaleko,


Karl Brunner

Meine Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autor: Karl Ignaz Brunner, geboren in Birnbaum im Lesachtal/Kärnten, lebt in Klagenfurt. Er hat bereits mehrfach Kurztexte und lyrische Beiträge publiziert. Sein Fokus gilt Alltagsthemen sowie gesellschaftlichen Fragen. Ihm geht es darum, Innehalten, Besinnung und Nachdenklichkeit zu fördern sowie Impulse zu geben – für mehr Selbstbesinnung, mehr Mit- und Füreinander und mehr Lebensfreude. 

 

Brigitte Fretwurst

Heiter bis wolkig. Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: „Heiter bis wolkig“ – der Titel beschreibt ideal das weite Spektrum, das Brigitte Fretwurst in diesem Werk anbietet. Ob Familie, Politik, Mitmenschliches oder Alltägliches – die Autorin stellt in heiteren, aber auch besinnlichen Versen ihre Ansichten dar. Wir werden uns wiederfinden in ihren Versen und zum Nachdenken angeregt. In dem Gedichtband finden sich Heiteres, Natürliches, Besinnliches, Vergangenes aber


Johann Christoph Bürgel

Im Rachen der Woge. Gedichte

Mehr zu Buch und Autor: Der Autor verbrachte sein Leben als Wissenschaftler, wirkte ein Vierteljahrhundert lang an der Universität Bern, hat aber von Jugend an auch Musik gemacht und Gedichte geschrieben. Die poetische Ader kam seinen literarischen Übertragungen orientalischer Dichtung (aus dem Arabischen, Persischen und Urdu) zugute, die ihm zwei Literaturpreise einbrachten. Das eigene Dichten war und blieb eine Art Finger-


Reinhold Fritz

Meine Gedichte. 45 lyrische Texte

Mehr zu Buch und Autor: Nie soll das Wort entfremden, es sollte immer würdig sein.

Dieser Leitsatz hat mich ermutigt, an die Baustelle des täglichen Lebens zu erinnern und Lösungen anzubieten. Von echten und herbeigeredeten oder gedachten Kümmernissen – auf der Straße und in den eigenen vier Wänden – ist hier die Rede.


Sigrid Gilbert

verdichtete Worte. an Dich

Mehr zu Buch und Autorin: Sigrid Gilbert hat nach ihrer Zeit als Grundschullehrerin Fernstudiengänge zur Journalistin, Autorin, Kinder- und Jugendbuchautorin und Lyrikerin absolviert. Sie schreibt gerne über Menschen in Porträts, Interviews, Kurzgeschichten und Gedichten.

 


Gottfried Gruner

Unzensierte Gedichte des Herrn Gruner

Mehr zu Buch und Autor: Vorliegende Gedichte danken ihre Entstehung den „Musestunden“ des Bildhauers. Bildsprache und Rhythmen, das Spiel mit Vokalen sind für ihn charakteristisch.
Sie verstehen sich gleichzeitig als Dokumente rund um das Geschehen des zweiten Weltkrieges und der darauf folgenden geistigen und materiellen Vernichtung Deutschlands – Europas Mitte.


Ingeborg Heine

Lose Blätter. Lyrische Texte

Mehr zu Buch und Autorin:

Was sich fast 70 Jahre
eingedrückt an
- Ernstem
- Nachdenklichem
- Heiterem


Joachim Heinze

Anthologie. Lyrik & Prosa (teils in Auszügen)

Mehr zu Buch und Autor: Ich war seit früher Kindheit leiden-schaftlicher Leser, und das ist unter anderen Gesichtspunkten eine Art, sich für das Schreiben zu rüsten; ich lese heute eher noch mehr. – Jeder Idiot kann schreiben. Nicht wie Sartre oder Fontane natürlich, aber doch ein Buch. Ich muß es ja wissen. Im Übrigen wusste Sartre auf die Frage »Also kann jedermann schreiben?« zu antworten: »Jedermann!». Freilich heißt das nicht, auch von


Ursula Holder

Erinnerungen. Gefühle

Mehr zu Buch und Autorin:

In diesem kleinen Büchlein möchte ich interessierten Lesern meine veröffentlichten Gedichte nahe bringen, damit sie in die Wunderwelt der Lyrik eindringen mögen.

Uschi Holder


Dorothee Illerhaus

Meine Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Ich bin 1941 geboren und war 33 Jahre im Schuldienst tätig, davon 28 als Grundschulrektorin. Seit August 1997 befinde ich mich im Ruhestand. Seitdem habe ich Zeit und Muße gefunden, mich intensiv mit der Lyrik zu beschäftigen. Es entstanden die ersten eigenen Gedichte. Im Jahre 2005 habe ich das Fernstudium „Das Lyrische Schreiben“, das von der „Bibliothek dt. Gedichte“ angeboten wird, absolviert. 


Dorothee Illerhaus

Meine Gedichte II. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Echtes Lob ist eine der stärksten Formen der Motivation. Und so war der zweite Preis im Lyrik-Wettbewerb, den Dorothee Illerhaus 2008 mit dem Gedicht SIGNALWIRKUNG bei der GEDICHTEBIBLIOTHEK gewann, eine ermutigende Aufforderung weiterzuschreiben, oder auch zuzulassen, – wie sie in einem Zeitungsinterview sagte – , dass es manchmal in ihr schreibt. In diesem zweiten Lyrik-Bändchen legt 


Dorothee Illerhaus

Meine Gedichte III. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Man darf es als glückliche Fügung ansehen, dass Dorothee Illerhaus nach ihrer Pensionierung als Grundschulrektorin auf das Angebot der BIBLIOTHEK DEUTSCHSPRACHIGER GEDICHTE stieß, in einem Fernstudium das »Handwerk« der poetischen Methodik von Grund auf zu lernen und dabei ihr dichterisches Talent zu verfeinern und ihre Ausdrucksfähigkeit zu steigern. Nach Abschluss dieses Studiums


Dorothee Illerhaus

Meine Gedichte IV. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: „Der Mutigste und der Stärkste ist der, der seine Worte am freiesten zu stellen vermag; denn es ist nichts so schwer, wie sie aus festen falschen Verbindungen zu lösen.“  So hat Hugo von Hofmannsthal einmal geschrieben. Und gerade das versucht die Autorin auch in ihrem 4. Gedichtbändchen wieder, selbst wenn manchem Leser manches unverständlich bleibt. Moderner Lyrik ist ja nicht an simpler Kommunikation gelegen, sondern vielmehr an Abgründigkeiten, Klang


Gabriele Juin

spurensuche wort. eine auswahl meiner lyrischen texte

Mehr zu Buch und Autorin: geb. 1953 in erlangen. berufs-wünsche u.a. tänzerin, eisschnellläuferin, lkw-fahrerin. zeugen meiner sehnsucht nach ausdruck, schönheit, eleganz, fortschrittswillen und freiheit im tun. bankkaufmannslehre. im führungsmanagement der größten deutschen bank im bereich global agierender firmen. ab 2006 in ludwigsburg. zu lesen bin ich u.a. in anthologien der bibliothek deutschsprachiger gedichte sowie

 


Regina Jung

Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Regina Jung wurde 1954 in Oberdorla/Thüringen geboren. Die Familie flüchtete 1961 aus der DDR. Seitdem lebt die Autorin in Wuppertal. Regina Jung ist verheiratet und hat einen Sohn. Sie schreibt Lyrik, Kurzprosa und Kindergeschichten, wobei ihre größte Liebe der Lyrik gehört. Veröffentlichungen in Gedicht-Anthologien, Literaturzeitschriften und Lyrikkalendern.Preise: 2005 Leserpreis beim „Wiener


Ruth A. Kainz-Lüghausen

Von Seele zu Seele. Ruths lyrische Texte von 2003 bis 2008

Mehr zu Buch und Autorin: Ruth Antonia verbrachte 39 Jahre in ihrer Heimat Österreich, arbeitete als promovierte Juristin in der Privatwirtschaft und nach der Geburt ihres Sohnes als Lehrerin an einem Berufskolleg, 1 Studienjahr in U.S.A. 1982 zog sie nach Deutschland und heiratete 1983 Kurt Gustav, ihre große Liebe. Sie wurde wieder Lehrerin an einem Berufskolleg, fand Erfüllung in Familie und Beruf bis zu Kurts Tod 2005 und der Pensionierung


Johanna Kindermann

In der Kreide. Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: Geboren in Wien. Studium der Philosophie, Psychologie und Germanistik an der Universität Wien. Promotion (Dr.phil.). Aufgeführte Bühnenstücke: „Kaffeehausge–spräche, wie sie Jean-Paul Sartre und seine Freunde im Paris von 1946 geführt haben könnten" (Kammerspiele Berlin); Drama-tisierungen: „Die unendliche Geschichte" (nach Michael Ende) (Kammerspiele Berlin); „Der goldne Topf" (nach E.T.A. Hoffmann)


Johanna Kindermann

Meine Schiffe. Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin:

Diese Auswahl von Gedichten setzt fort, was ich 2008 begonnen hatte:

IN DER KREIDE hat mich zu MEINEn SCHIFFEn geführt.



Johanna Kindermann

Säulen des Herakles. Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin:

Ein Feuer
ist mir
angezündet
der Tag
Licht des Morgens
in grünem Glanz


Petra Klingl

Wenn der Mond Auto fährt. Eine Auswahl meiner besten Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin:

Petra Klingl
Geboren 1957 in Suhl/Thüringen.
Lebe heute in Berlin- Spandau
Erste Gedichte 1973-1978.
Intensives „Gedichteschreiben“
erst wieder ab 2005.


Veronika Kramer

Galaxien der Liebe. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: In dieser Auswahl meiner Gedichte geht es vorwiegend um die Galaxien der Liebe. Es wird eine Liebe beschrieben - der Andere, ein Du, das Wir, das Hiersein, unser Jetztsein, darin Leben und Sterben erspürt werden. Die Liebe, eine Galaxie als vorstellbare Landschaft, in der sich Geschichten erzählen lassen, aus der Visionen hervorgeholt werden können. Liebe auch als Beschwörung, als Lebenswürde, als Sehnsucht


Angelika Kreft

Meine Gedichte. 36 lyrische Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Ich bin am 23.August 1951 in Langenfeld ( Rheinland) geboren, in Essen aufgewachsen und wohne seit 1981 in Espelkamp in Ostwestfalen. Nach dem Abitur 1970 in Essen habe ich in Münster Romanistik studiert. Während meines Studiums habe ich ein Jahr in Frankreich als „assistante  allemande“ an einem Gymnasium in Clamecy  gearbeitet und habe mehrere Sprachkurse in Spanien und Portugal besucht. Ich


Ursula Krysta-Penzialek

Stationen-Visionen. Gedichte-Auswahl

Mehr zu Buch und Autorin: Ursula Krysta-Pendzialek wurde 1931 in Ratibor O/S geboren. Nach dem frühen Tod des Vaters wuchs sie mit Mutter und zwei älteren Brüdern auf, denen sie sehr viel verdankt. Die Gefahren und Verwüstungen des Krieges hat die Familie überlebt und blieb vorerst in der alten Heimat. Die Autorin studierte Musik und Germanistik und ist noch heute in Teilzeit als Pianistin, Organistin und Pädagogin tätig. Ihr Ehemann Eduard


Thomas Marth

Meine Lyrik. Auswahl meiner besten Gedichte

Mehr zu Buch und Autor: Dies ist mein erster publizierter Gedichtband über Begebenheiten, glückliche und traurige Gefühle, die ich selbst er- und durchlebt habe. Das Schreiben hat mich innerlich gestärkt und auch dazu beigetragen an Problemen zu wachsen.Außerdem macht mir das Verfassen von Texten schon seit der Jugend Spaß. Nun freue ich mich, meine Eindrücke und Erfahrungen in diesem Werk veröffentlichen zu können.


Elisabeth Mascheroni

Gereimtes – Ungereimtes

Mehr zu Buch und Autorin: Das Gereimte und Ungereimte ist spontan entstanden. Wenn mich etwas bewegt oder anspricht, wird es notiert, liegengelassen, umformuliert, ausgefeilt, bis es mir gefällt. Dann schreibe ich es in meine Sammlung, Änderungen immer vorbehalten.

 


Ottmar Meschenmoser

Die Tage neigen sich. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autor: Während meines Fernstudiums „Das lyrische Schreiben“  dachte ich nicht wirklich darüber nach, meine Gedichte, die in dieser Zeit entstanden, einem breiteren Publikum vorzustellen. Nur das eine oder andere Gedicht sollte möglicherweise in einer Anthologie erscheinen. Dass diese Gedichte nunmehr den Weg in die Öffentlichkeit finden, ist nicht zuletzt Frau Marion Maier zu verdanken, die mich ein Jahr lang


Monika Mitwalsky

Das geflückte Wort. Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: Ich bin leider noch nicht sehr geübt darin, Vorworte zu schreiben, daher soll dieses auch eher kurz ausfallen. Zumeist überblättert der Leser sie ja doch, vor allem, wenn sie eine gewisse Länge überschreiten. Daher, um es kurz zu fassen: Die folgenden Gedichte sind im Laufe des Jahres 2008 und Anfang 2009 entstanden. Die Auswahl fiel mir nicht leicht – jedes einzelnes Gedicht enthält schließlich eine eigene kleine Geschichte


Helga Müller

Erdeschönerde. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin:

Liebe Leser,

seit über sechs Jahrzehnten das schöne innere Muss, das für mich, das Kriegskind, zu einer Art Lebenselexier wird: das lyrische Schreiben. Mein „blauer Berg“ - jenes Refugium, in dem sich das Individuum, geblendet von den Helligkeiten der Welt und erschüttert von ihren Finsternissen, auseinandersetzt mit den
 


Wolfgang Neuber

Meine Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autor: Wolfgang Neuber, 1961, München, Abitur, diverse Studien, unterschiedliche Tätigkeiten.Angestellter bei der Deutschen Post. Veröffentlichungen im Czernik Verlag, Edition L. Preisträger bei den Lyrikwettbewerben der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte 2003, 2006.

 


Gudrun Paul

Strandgut. Lyrische Fundstücke

Mehr zu Buch und Autorin: Strandgut versammelt lyrische Fundstücke. Sie entstanden als Gelegenheitsgedichte innerhalb von rund zwanzig Jahren lyrischer Wettbewerbskultur im Internet, die der kreativen Freude an Lyrik eine offene Spielwiese bietet.
Zur Person. Gudrun Paul ist promovierte Sozialwissenschaftlerin und Freiberuflerin.
Strandgut ist ihr erster Lyrikband. Die Publikation wurde beim


Margot Pietzsch

Auf stillen Pfaden. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Ich bin 1924 in Leipzig geboren. Die Liebe zur Lyrik zeigte sich schon in meinen Kindertagen. Anfang der 1950er Jahre veröffentlichte die Wertinger Zeitung einige meiner Gedichte. Im Beruf fand ich kaum mehr Zeit für kreatives Schreiben. Als Renternin widme ich mich wieder der Poesie. Ich absolvierte einen Fernlehrgang über lyrisches Schreiben bei der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte und trat der Literaturgruppe


Julia Piller

Gedichte. Der Gedanke im Wort

Mehr zu Buch und Autorin:

Was machen Sie?
Nichts. Ich lasse das Leben auf mich regnen.

Rahel Varnhagen

 

 


Konrad Prenner

Meine Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autor: Die vorliegende Gedichtauswahl besteht überwiegend aus Beiträgen, die während meines einjährigen Fernstudiums „Das lyrische Schreiben“ 2007/08 entstanden sind. Das Studium hat mir viel Freude bereitet und die Erinnerung an die Mühen beginnt sich schon zu verklären. Mein „Spielraum“ für lyrisches Schaffen hat sich erweitert, das Ver- ständnis für die moderne Lyrik und die Neugier, mich weiter mit


Steffen Rank

Horizonte. Ausgewählte Gedichte

Mehr zu Buch und Autor: Ich heiße Martina Dill und war viele Jahre lang eine sehr gute Arbeitskollegin zum Autor Steffen Rank, der auch wie ich in der Krankenhausapotheke am Gesundbrunnen in Heilbronn gearbeitet hat. Ich bewundere an ihm seinen Intellekt und seine Begabung, in Gedichten seine Gefühle auszudrücken.
Der Dichter Steffen Rank ist am 02.01.1977 in Heilbronn geboren und wohnt im Weinsberger Tal. Schon seit seiner Jugend verfasst er Gedichte und Prosa über seine Lebenserfahrungen, die er in


Luise Renzl

Im Zauber des Augenblicks. Lyrische Lichtmomente

Mehr zu Buch und Autorin: Lange Zeit gesammelte Licht-momente fügen sich in die Beschaulichkeit dieses Gedichtbandes. Dank einer unverbindlichen Anfrage kam es zu dieser Ver- öffentlichung.

Über die Autorin:
Meine Tochter ermutigte mich, mein lyrisches Dasein zu verfeinern.


Luise Renzl

Wer bin ich. Aus der Quelle dir mir fließt

Mehr zu Buch und Autorin: „Ein Wunder“, so stand es im Wort an meine LeserInnen im Band: „Im Zauber des Augenblicks“. Doch ist es das wirklich? Nicht mehr im selben Ausmaß! Der Wunsch nach einer weiteren Veröffentlichung wuchs langsam und ruhte in sich, bis ich mir sicher war. Dann drängte es mich dazu in einer Weise, die nicht geplant war. Die lyrischen Texte fließen teils durch mich durch Inspirationen an die Oberfläche. Durch dieses Fließen ist


Gisela Rest-Hartjes

Mit dem Wind. Zugvogel-Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: Dieses Buch ist keine Vogelkunde. Es erzählt aber von Sehnsucht, Reisen, Suche nach Ländern und - Menschen. Der Zugvogel - ein Bild für die Wege zu Dir, vom Lärm der Städte zur Stille in mir.

Über die Autorin:
Die Verfasserin (geb. 1942) war Lehrerin; heute ist sie freie Schrift-


Sandra Riechel

Meine Gedichte. Wenn der Tag die Nacht berührt

Mehr zu Buch und Autorin:

Schwerpunkt der künstlerischen Tätigkeit
Literatur: Sachbuch, Drehbuch, Lyrik

Biografie:
1969 in Harderberg geboren


Rosa Rigendinger

Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: kommt aus der Ostschweiz, nahe Lichtenstein, aus einer Siebenkinderfamilie. Der Vater Bildhauer/Steinmetz, die Mutter, aus dem Toggenburg, Hauswirt-schaftslehrerin. Berührung mit der 68er-Bewegung, später mit der Frauenbewegung, u.a. über die Lehrer der neu gegründeten Kantonsschule. Matura 1973. Studierte – nach Praktika in Paris und Basel – Sozialpädagogik, später Philologie (Romanistik, Ger-


Reinhild Rollar

Am Anfang war ein Tropfen. Träne sucht … Lyrik die Antwort

Mehr zu Buch und Autorin: Das halte ich im Kopf nicht aus. Ich schreibe mal ein Buch, sagte ich oft in jungen Jahren. Später lernte ich, was »nicht aushalten« mit Kopfschmerzen zu tun hat, und dass über das »Unaushaltbare« schreiben eine gute Therapie nach der Therapie ist. Als ich  zwanzig Jahre später von einer Heilpädagogin ermutigt wurde, aus meinem Schreibtalent mehr zu machen, als Briefe an sie zu schreiben, erinnerte mich mein Mann 


Peter Sandte

Die Wachheit der Nacht. Lyrische Texte 

Mehr zu Buch und Autor: Die vorliegenden lyrischen Texte entstanden zwischen 2007 und 2011, vorwiegend an meinem Schreibtisch in einer Souterrainwohnung.
Zu meinen dichterischen Einflüssen in den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zähle ich unter anderem Paul Celan, später dann die Tradition japanischer Haiku, in jüngerer Zeit auch den magischen Naturbildzauber der Romantik sowie die virtuose

 


Gisela Schäfer

Gefühlte Worte. Lyrische Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Gisela Schäfer, geboren 1935, schreibt Märchen, Kinder-  und Kurzgeschichten, Glossen und Lyrik. Texte von ihr finden sich in Wochenschriften und zahlreichen Anthologien.
Eigene Veröffentlichungen:
Am Ende wird alles gut. Geschichten um den Tod. Tebbert-Verlag, 2001. ISBN 3-89738-226-1
 


Ernst Schöning

HumorHausapotheke. Rezeptfreie Schmunzelgedichte

Mehr zu Buch und Autor:

Humor ist die Würze meines Lebens.
Den Grundstein zu beidem legten natürlich meine Eltern.
Meine Eltern? – Na, die hatten vielleicht Humor:
Erst machten sie nur Spaß, dann aber machten sie Ernst –
mich! Das war anno 1936.


Gabriele Schröder

Fundsache. Eine Auswahl aus meinen Gedichten 

Mehr zu Buch und Autorin: Als Studienteilnehmerin des Fernstudiums „Das lyrische Schreiben“ bot sich der Autorin die Möglichkeit, ihren Traum von der eigenen Publikation einiger ihrer Werke, zu realisieren. Nach sorgfältiger Auswahl aus ihrem Schaffen, liegt ihnen, liebe Leser, nun dieser Traum in den Händen.

ÜBER DIE AUTORIN: Gabriele Schröder wurde 1962 in


Rudolf Schulte

Gedichte und Aphorismen

Mehr zu Buch und Autor: Der Verfasser wurde in seiner Schulzeit von den Gedichten Nis Randers von Otto Ernst, die Schnitterin von Gustav Falke und das taubstumme Kind von Detlef von Liliencron geprägt. Diese Gedichte schlummerten in seinem Unterbe-wusstsein und kamen durch Änderung der Lebensverhältnisse im fortgeschrittenen Alter wieder langsam zum Vorschein. Er fühlte sich in Kindheitstage zurückversetzt und fasste den Entschluss,


Hildegard Maria Speen-Kloeters

Sehnsucht's Augenblicke. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Hildegard Maria Speen-Kloeters, am 23.4.1956 in Mönchengladbach geboren. Nach meinem Studium zur Musikpädagogin ging ich meiner Leidenschaft, dem Musizieren, mehrere Jahre rund um Mönchengladbach nach, bis mein Lebensweg mich vor eine Abzweigung stellte und ich entschloss mein Leben in der Eifel fortzufahren. Nun bin ich dort seit mehr als zehn Jahren als Musiklehrerin tätig und habe nebenher eine


Hildegard Maria Speen-Kloeters

Augenblicke im Zeitnetz. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin: Hildegard Maria Speen-Kloeters, am 23.4.1956 in Mönchengladbach geboren, wo ich auch als Querflötenlehrerin über 20 Jahre tätig war. 1998 führte mich mein Lebensweg in die Eifel. Dort arbeite ich als Musikpädagogin und nebenbei beschäftige ich mich mit lyrischen Texten und Gedichten. Meine Schreibfähigkeit fing vor über zehn Jahren an, als ich Gedanken und Gefühle nicht nicht mehr in Worte packen konnte


Karin Steiff

Imago – Nur ein Bild –

Mehr zu Buch und Autorin: Karin Steiff, 04.04.1957 in Ellwangen/Jagst, studierte Grafik und lebt in Rothenburg ob der Tauber und in München. Sie arbeitete mehrere Jahre in Werbeagenturen, später dann an einer Münchner Grundschule, wo sie auch im kreativen Bereich tätig war. Schon früh schrieb sie kleine Erzählungen, auch für ihren Sohn Valentin und ihre Tochter Evelyn, die sie sehr gerne hörten. In ihrem Buch »Bunte Flügel –


Tatjana-Marina Stoecklin

Meine Gedichte. Eine Auswahl lyrischer Texte

Mehr zu Buch und Autorin:

Über das Dichten

Aus dem Nichts etwas zaubern. Manchmal gelingt der Zauber, manchmal missrät er.
Als Schreibende, die die Worte aus dem Dunkel holt und ans Licht bringt, werde ich immer wieder überrascht. Ein Gedicht schreiben


Thoralf Tesch

Huldigung der Tage. Gedanken in Versform

Mehr zu Buch und Autor: Diese Auswahl lyrischer Texte enthält vielleicht das Gros autodidaktischer Vergegenwärtigungen, die seit der Jahrtausendwende in meinem Kopf herumgeisterten. Als Gedicht auf einer subjektiv exilischer werdenden Suche nach Wahrheit zwischen Tag, Traum, Realität und Historie nieder-geschrieben, möchte ich sie ihrer Entstehung nach als vergeistigte Markierungen zu einer „Huldigung der Tage“ verstehen, um mir


Vilja Varese

Gemusterte Zeit. Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: »Warum ich schreibe, ich weiß es nicht!« sagte Rose Ausländer. Ich glaube, niemand kann das gültig beantworten, die oder den es trifft. Es ist ein Zauber, ein sanfter Zwang. Doch so wenig wie ich eine Blüte öffnen kann, so wenig vermag ich ein Gedicht herbeizuzaubern . Blumen haben ihre Jahreszeit, das Gedicht hat seinen Augenblick. Worte –  ihre Macht und Magie. Gedankenschwarm, seidene Transparenz, Klang und


Annette Vlachogiannis

Meine Gedichte. Eine Auswahl meiner besten Gedichte

Mehr zu Buch und Autorin: Die Entstehung dieser hier abgedruckten Gedichte entspricht für die Autorin praktisch einer Geburt ihrer selbst und ihrer Entwicklung als lyrische Person. Es bedeutet ihr sehr, sehr viel, dass sie dies praktiziert und sie hofft, dass sie noch viele Gedichte schreiben wird.Es ist für sie selbst genauso spannend, wie hoffentlich auch für den Leser, diese Entwicklung mitzuverfolgen und beim Lesen mitzuerleben.


Irmgard Vollrath

Lasst Wahrheit zu. Gereimte Ansichten

Mehr zu Buch und Autorin:

Wozu viele Worte
setzen,
die ein Leser schnell vergisst, wenn durch knapp
bemessne Reime
schneller er im
 


Fabian Waldmann

Meine Gedichte. 45 lyrische Texte

Mehr zu Buch und Autor:  Neue Aspekte des menschlichen Zusammenlebens in seinen Nuancen vermag der Autor Fabian Waldmann ausdrucksstark und schön darzustellen und zu vermitteln. Dabei widmet der Autor sich phantasievoll dem alltäglichen Leben als auch den ungewöhnlichen, besonderen Zeiten und Tagen, jenseits des Alltags.


Name:
Passwort:
 

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren!

schließen