26.07.2016 | 16:07


 


3. Preis - XVII. Gedichtwettbewerb 2014

3. Preis - XVII. Gedichtwettbewerb 2014


Am Küstenfenster


Schweißperlengischt rinnt die Scheiben
hinab, Leere versteinert zu Klippen,
Gedanken sinken schwer auf den
Grund der gelähmten Zeit, fesseln mich
an das Fenster, als ob da draußen ein
Ausweg wäre, auf dem du zurück kommst.
Da ist nur Regen, der alles beweint,
der Zeigefinger malt über der Küste
fragende Zeichen auf die beschlagene
Scheibe, Seepferdchen werden plötzlich
geboren, Weltschmerzkunst im Dunst der
entzauberten Ferientage, nein ich öffne das Fenster nicht,
sonst überflutet mich die
Weite, lieber wisch ich ein Guckloch frei
auf der gläsernen Haut, vielleicht kommst du
doch zurück und wirfst endlich den letzten Stein, ich sinke
abwärts, getroffen ertrinke ich
in deinen meergrünen salzigen Augen.

 

Rainer Rebscher


>>> Über den Autor


Am Küstenfenster, gelesen von Katja Amberger, ist neben rund 100 weiteren Preisträger-Gedichten auf der Audio-CD zu hören:

>>> Die Gedichte der Preisträger 2014

Um das Siegergedicht zu hören, klicken Sie auf den Lautsprecher:

 

Name:
Passwort:
 

Passwort vergessen?

Jetzt registrieren!

schließen